Berichtsuche
.: Fachgruppen :.
Touren/Veranstaltungen
Fachgruppe Bergsteigen
Aktive Familie
Seniorengruppe
Natur-/Umweltschutz
Frauengruppe
Wintersport
.: Jahr :.
.: Monate :.
Jan Feb Mär
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
.: Suchbegriff(e) :.





Sie können für die Suche alle Felder miteinander kombinieren.
Im Feld "Suche nach" können mehrere Begriffe eingegeben werden. Soll ein Begriff NICHT vorkommen, muß ein "-" vorangestellt werden.
Tag der Familie 2007
Von Menschen und Insekten
Bei strahlend schönem Wetter fanden rund 250 Besucher beste Bedingungen für das große Sommerfest im Wiffertshauser Naturfreundehaus. Besonders für Kinder und Jugendliche war auch heuer wieder Mitmachen angesagt.

Die Welt sieht ganz anders aus, wenn man sie durch die Facettenaugen einer Fliege betrachtet. Diese Feststellung machten die Kinder und Jugendlichen beim Sommerfest der Naturfreunde Lechhausen. Auch die anderen Spiel- und Bastelstationen standen ganz unter dem Zeichen der Insektenkunde. An einer Station galt es zu testen, ob man im Verhältnis so weit wie ein Floh springen kann – immerhin das 20fache der eigenen Körpergröße. Einen Tisch weiter konnten kleine Krabbeltiere fantasievoll mit Knetmasse gestaltet und gezeichnet werden. Kreativität war auch gefordert, wenn es darum ging, Ameisenfiguren aus alten Seidenstrümpfen herzustellen. Mit Stereolupen wurden die unterschiedlichsten kleinen Tiere in ihren erstaunlichen Details bewundert. Hilfreich für die allein lebenden Waldbienen werden die aus Schilfmattenresten selbstgebastelten Nisthilfen sein, welche die kleinen Gäste mit nach Hause nehmen konnten. Umrahmt wurden die vielfältigen Aktionen durch ein Quiz zum Thema Insekten.

Den Auftakt des Tages bildete der gemeinsame Feldgottesdienst, den Diakon Jürgen Brandmeyer vom evangelischen Jugendwerk gestaltete. Die Predigt auf der großzügigen Anlage des Gründlmooshauses in Wiffertshausen untermalte der Chor Shir-ja. Danach stand viel Unterhaltung für die rund 250 Besucher auf dem Programm, das vom Vorsitzenden Lutz Bastisch zusammengestellt wurde. Für die schwungvolle musikalische Begleitung sorgten drei Mitglieder der Naturfreunde. Beim Flohmarkt konnten die Besucher erstaunliche Funde machen. Für das leibliche Wohl war durch die Vereinsmitglieder am Grill und Kuchenstand bestens gesorgt.

„Durch Aktionen in der Natur wollen wir unseren Kindern zwanglos Umweltbewusstsein und Wissen über Pflanzen und Lebewesen in unserem Lebensraum vermitteln. Das laufende Jahr haben wir dem Schwerpunkt Insekten gewidmet. Bereits im Mai haben wir ein mehrtägiges Seminar zu diesem Thema veranstaltet, das wir spielerisch mit dem Sommerfest fortführen“, so Claudia Steinkohl von der Fachgruppe der Aktiven Familie. Umweltschutz und bewusstes Naturerleben sind wesentliche Elemente in der Arbeit der Naturfreunde, die in ihrer über 100-jährigen Tradition außerdem Geselligkeit und Kultur pflegen.

Unser Bild zeigt Kinder beim Zerstechen eines Ballons mit aufgesetzter Facettenbrille

(rv)