Sonntag, 19. Mai 2024 •
Pfingstwanderung im Eselsburger Tal bei Herbrechtingen auf dem Zoeppritz-Weg. Wir gehen auf alten Pfaden vom Kloster Anhausen zur Domäne Falkenstein mit grandiosen Ausblicken auf das Brenztal.
Danach Einkehr in der Hofschenke Schwarzer Beck in Dettingen.
Länge: 11 km, Höhenmeter 230m, geschätzte Dauer reine Gehzeit: 3 h.
Aktualisierte Informationen auf der Homepage oder bei Norbert Bobisch, Mobil +49 151 1234 26 28.
Samstag, 25. Mai 2024 •
Radtour nach Donauwörth über Kloster Holzen. Treffpunkt 9 Uhr Rathaus Neusäß. 45 km , zurück mit dem Zug. Anmeldung bis 22.05. bei Brigitte Sause. Max. Teilnehmerzahl 10 Pers.
Samstag, 8. Juni 2024 •
Stoffelberg, 1067 m, Oberallgäu. Vom Wanderparkplatz am Niedersonthofener See über den Falltobelweg zum Wasserfall. Weiter über Rieggis zum Gipfel, Abstieg über den Berghof Alpenblick zum Ausgangspunkt zurück. 420 Hm, 7,8 km. Gesamtgehzeit ca. 4 Stunden. Ausrüstung G. Schwierigkeit W1-W2. Führung Brigitte Sause und Gerhard Nowak. Abfahrt 7.00 Uhr "F", 7.30 Uhr "I".
Samstag, 15. Juni 2024 •
Halbjahresversammlung in den Räumen der AWO in der Hammerschmiede. Beginn 15:00 Uhr.
22.06. - 23.06.2024 •
Unser Naturfreundehaus in Wiffertshausen ist teilbewirtschaftet und für alle geöffnet!
Samstag ab 11 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Getränke, Kaffee + Kuchen bieten wir zum Verkauf,
Brotzeiten und Grillgut dürfen selbst mitgebracht werden. Spaziergänger, Radler und Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!
22.06. - 29.06.2024 •
Bergwanderwoche im Ötschergebiet, Niederösterreichs "Fujiyama". Von unserem Standortquartier im Raum Mariazell, bedeutendster Wallfahrtsort Mitteleuropas, unternehmen wir Wanderungen zu Top-Zielen in der Region, meist bis 500 Hm, einmal 900 Hm, Gesamtgehzeiten bis ca. 5 Stunden. Wer mal nicht wandern möchte, touristische Höhepunkte gibt es einige u. a. die schmalspurige Ybbstalbahn über Viadukte durch dramatische Landschaft, alte Kloster- u. Schloßanlagen, spezielle Museen, Klammen u. Höhlen. Auch der Flug mit einer 1,3 km langen Zipline vom Berg zu Tal ist möglich. Ausrüstung G. Schwierigkeit W1-W2. Teilnehmerzahl max. 12 Personen. Anmeldung bis spätestens 20.01.2024 bei Jürgen Schenk.
Samstag, 6. Juli 2024 •
Die Yogalehrerin Gertrud Steinle führt im NaturFreundehaus in Wiffertshausen einen Yogakurs durch. Eingeladen sind alle Interessierten.
06.07. - 07.07.2024 •
Unser Naturfreundehaus in Wiffertshausen ist teilbewirtschaftet und für alle geöffnet!
Samstag ab 11 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Getränke, Kaffee + Kuchen bieten wir zum Verkauf,
Brotzeiten und Grillgut dürfen selbst mitgebracht werden. Spaziergänger, Radler und Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!
06.07. - 07.07.2024 •
Zeltlager am Piratenschiff für Kinder ab 8 Jahren. Die Kinder können alleine (Jugendleiter Tim Flinspach übernimmt die Betreuung) oder auch mit der Familie übernachten. Am Samstag werden wir abends gemeinsam essen und am Sonntag zusammen frühstücken. Wetterabhängig spielen wir mit den Kindern draußen oder in unserem Haus.
Kosten fallen nur für die Übernachtung und Getränke an. Nichtmitglieder zahlen für die Übernachtung 3 Euro (Kinder) + 10 Euro (Erwachsene). Mitglieder 1,50 + 5 Euro). Anmeldung bis spätestens Montag, 01. Juli 2024 bei tim.flinspach@naturfreundejugend.de. Bei Fragen meldet euch gerne auch telefonisch.
Samstag, 13. Juli 2024 •
Radtour nach Kaufbeuren. Treffpunkt 9 Uhr Bahnhof Inningen. 65 km, zurück mit dem Zug. Anmeldung bis 10.07. bei Brigitte Sause. Max. Teilnehmerzahl 10 Pers.
Fachgruppe Bergsteigen und Wintersport (... zum Programm )
Fachgruppenleiter Bergsteigen:
Gerhard Nowak, Trainer C—Bergsport, Qualifikation Bergsteigen und Teamer Radtouren, Ausbilder künstliche Kletteranlagen,
Dachsweg 11, 86169 Augsburg, Telefon 703393.
Brigitte Sause, Stellvertreterin für den Fachgruppenleiter und den Leiter Bergwandern, Trainer C—Bergwandern/Radwandern,
Weizenstraße 16a, 86199 Augsburg, Telefon und Fax 556177.
Leiter Bergwandern
Jürgen Schenk, Trainer C—Bergsport, Qualifikation Hochtouren,
Hallstattstraße 12, 86316 Friedberg, Telefon 60 68 79
Zum Tourenprogramm der Fachgruppe Bergsteigen:
Alle Schneeschuh-, Ski-, Eis- und Klettertouren sowie Bergtouren bzw. Urlaubsfahrten auf Ortsgruppenebene werden nach Absprache durchgeführt oder im Programm angekündigt. Private Bergtouren und Urlaubstouren sind durch unsere Vereinsversicherung nicht abgedeckt. Interessante Tourenvorschläge werden gerne berücksichtigt.
Treffen 2024
Jeden zweiten Donnerstag ab 19 Uhr in der Gartengaststätte der Kleingartenanlage Uhlandwiese, Uhlandstr. 105 in 86157 Augsburg-Pfersee, Familie Letic, Telefon 015202742525.
An Feiertagen und an Donnerstagen vor einem Vereinsabend sind keine Treffen.

Vorträge
Fach- und Fotovorträge werden nach Absprache durchgeführt und rechtzeitig angekündigt.
Wichtige Hinweise
ACHTUNG:  Bei Teilnahme an einer Tour werden der Treffpunkt sowie die Möglichkeit einer Mitfahrt mit dem zuständigen Tourenleiter bzw. dessen Stellvertreter persönlich oder telefonisch abgesprochen. Bei schlechtem Wetter unbedingt telefonisch erkundigen, ob die Tour stattfindet.
Fortbildung/Ausbildung
Fortbildungs- und Ausbildungslehrgangstermine für Übungsleiter und Bergwanderleiter liegen vor!
Das Jahresprogramm der Fachgruppe des Landesverbandes mit den jeweiligen Ausschreibungen kann bei Interesse von Gerhard Nowak, Fachgruppenleiter Bergsteigen, angefordert werden.
Schneeschuhtouren / Skitouren / Winterwanderungen
Alle Touren werden nach Absprache unter Berücksichtigung der aktuellen Wetterlage, Schneesituation und Lawinengefahr durchgeführt.
Touren Landesverband Bayern - Fachgruppe Bergsteigen
Das Jahresprogramm der Fachgruppe des Landesverbandes kann bei Interesse von Gerhard Nowak, Fachgruppenleiter Sport, angefordert werden.
Für die Veranstaltungen der Naturfreunde-Erlebnis-Akademie (NeA) siehe unter https://www.naturfreunde-bayern.de/naturfreunde-erlebnis-akademie.
Legende zu den verwendeten Abkürzungen:
Ausrüstungshinweise
Grundausrüstung (G):Bergschuhe mit Profilsohle, warmer Pullover oder Fleece-Jacke, Anorak, Regenschutz, Mütze, Handschuhe, Ersatzwäsche, persönliche Apotheke, Proviant, Trinkflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Personal- und NF/AV-Ausweis, Hüttenschlafsack (bei mehrtägigen Touren), Teleskop-Skistöcke, Mobiltelefon.
Klettersteig (KS):Zusätzlich zur Grundausrüstung: Klettergurt und Klettersteigset mit Bandfalldämpfer-Element und Sicherungskarabinern - diese sollten spezielle Klettersteigkarabiner mit einem selbsttätigen Verschluss sein, Steinschlaghelm, Klettersteighandschuhe.
Eistour (E):Zusätzlich zur Grundausrüstung: Feste Bergschuhe mit passenden Steigeisen, Eispickel, Brust-Hüftsitzgurt oder Kombigurt, 1 Seilstück 1 m lang (11 mm Durchmesser), Sonnen- und Lippenschutz, Seile, Schlingen und Karabiner, 1 Schraubkarabiner, Eishohlschrauben, Gamaschen, Gletscherbrille.
Klettertouren (K):Zusätzlich zur Grundausrüstung je nach Schwierigkeitsgrad: Kletterschuhe, HMS-Karabiner, Schnappkarabiner, Expressschlingen, Band- und Seilschlingen verschiedener Durchmesser und Längen, Sicherungs- und Abseilgeräte, Einfach- und Doppelseil, Steinschlaghelm, Brust-Hüftsitzgurt.
Schneeschuhtouren (S):Zusätzlich bzw. anstelle der Grundausrüstung: Schneeschuhe mit Riemen- oder Automatikbindung. Feste, wasserabweisende Bergschuhe, passend zur Bindungsart, Teleskop-Skistöcke, Gamaschen, LVS-Gerät (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät), Schneeschaufel, Lawinensonde.


Schwierigkeitseinstufung für Wanderungen
W1:Diese Wanderwege sind meistens gut markiert und ausreichend breit und im Normalfall nur mäßig steil. Sie erfordern wenig Bergerfahrung und können auch von Kindern und älteren Leuten ohne große Gefahr begangen werden. Dennoch sind vielfach Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
W2:Diese Steige sind in der Regel ausreichend markiert, überwiegend aber schmal und über einige Abschnitte bereits etwas ausgesetzt. Kurze Strecken können schon mit Drahtseilen abgesichert sein. Für die Begehung dieser Wege wird deshalb neben einer guten Kondition Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt.
W3:Diese Wege und Steige sind manchmal markiert, können aber auch weglose Routen sein. Sie sind stellenweise sehr ausgesetzt und erfordern deshalb absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Sie sind konditionsstarken Bergwanderern und Bergsteigern vorbehalten, die sich auch im weglosen Gelände mühelos zurechtfinden können. Der Gebrauch der Hände zur Fortbewegung im steilen, felsigen Gelände kann nötig sein (Felsstellen I, ausnahmsweise auch II nach der UIAA-Skala).


Schwierigkeitseinstufung für Klettersteige

siehe unter https://de.wikipedia.org/wiki/Klettersteig, Inhaltsverzeichnis Punkt 4,
Bewertung der Schwierigkeit



Schwierigkeitseinstufung für Schneeschuhtouren und Wintertrekking

siehe unter https://de.wikipedia.org/wiki/SAC-Schneeschuhtourenskala



Abfahrts-Treffpunkte für die Touren
>I<Park&Ride-Platz an der Straßenbahn-Endhaltestelle Linie 3, Inninger Straße
>F<Park&Ride-Platz an der Straßenbahn-Endhaltestelle Linie 6 in Friedberg-West, Friedberger Straße




Die Fachgruppenleitung wünscht allen Bergfreunden
ein erfolgreiches und unfallfreies
Bergsteigerjahr 2024.


Berg frei!